13. November 2012

Stollenzeit :)

Ich hab schon seit vielen Jahren keine Stollen mehr gebacken, meist vergessen oder zu wenig Zeit, aber dieses Jahr hatte ich mir das fest vorgenommen...
Naja, am 1.11. hatte ich dann tatsächlich einen gebacken und der ging total in die Hose... keine Ahnung, er wollte nicht, im Teig war viel zu viel Fett...schade für die Zutaten :(

OK, nach einem anderen Rezept gesucht und von einer Bekannten ein erprobtes Rezept bekommen.

Aber ich back ja nie nach Rezept... mag kein Orangeat, Zitronat und Rosinen *g

Meine Variante:
100g Cranberrys getrocknet
400g kleingeschnittene Trockenfrüchte (Pflaumen, Aprikosen, Datteln)
etwas Rum
---------
Trockenfrüchte über Nacht in etwas Rum einweichen
---------
Teig:
1200g Mehl
100g Zucker
400g Butter
1 Teel. Stollengewürz (Brecht)
Prise Salz
100g frische Hefe
2 Eier
ca 500ml Milch
----------
Teig kneten, gehen lassen - nochmal kneten und ausrollen
----------
Füllung:
500g Trockenfrüchte, Vorbereitet
gemahlene Haselnüsse/Mandeln (hab ich nicht abgewogen)
----------
Aufrollen und Stollen formen, nochmals etwas gehen lassen


Backofen auf 160°C vorheizen und die Stollen backen... (ich hab mir vergessen die Zeiten zu notieren)

Ich hab 1 grosser und 2 kleinere Stollen aus dem Teig gebacken, würde das nächste mal 4 Kleinere backen, da mir die Grösse zusagt.



Tja, also, 4 Wochen sollten die jetzt in Folie eingewicktel stehen... ich glaub, nach 14 Tagen muss ich da ran *lach*


Kommentare:

  1. Oooo, sehen die lecker aus. Und warum sollen sie nun so lange in Folie?????

    Ich habe noch nie Stollen gebacken, bin aber heute mit meinen Kindern (7 + 9) verabredet zum Plätzchenbacken (bei uns zuhause), da es uns sonst so geht wie Dir... man kommt nicht mehr dazu wegen zu vielen Terminen etc.

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Durch das kühle Lagern in Folie wird der Stollen schön mürbe, sie wie wir ihn wollen :)

      lg Kristin

      Löschen

Ganz ❤lichen Dank für den Besuch auf meinen Blog...