30. August 2012

Trapunto - es geht weiter...

So, heute gings dann mal los... freies Maschinenquilten... ich werd noch viel üben müssen, aber der Anfang ist gemacht und ganz OK *find*

zuerst mal kleine Fläche:


Und da mir bei einem Musterblock ein Fehler unterlaufen ist, und ich nicht genug mit Vlies unterlegt hatte, hab ich ja einen Block über und hab diesen nun gequiltet. Wäre auch zu schade ihn einfach rumliegen zu lassen und so hab ich beschlossen, dass das ein Kissen wird und da ich bald ein Geburtstagsgeschenk brauche, bietet sich das doch an - oder?




28. August 2012

Trapunto-Fortschritte

So, ich möchte mal zeigen, wie ich mit meinem Trapuntoprojekt voran komme - nicht so gut, hab ein paar Fehler gemacht und mehr aufgetrennt als genäht (so gefühlt *g)

Aber hier mal die 4 Motive und die "Herzen"  für den Rahmen...








Und ich hab nochmals ne Runde Freihandquilten geübt und die kleinen Flächen heute mal gequiltet - najaaaa, es ist noch nicht so perfekt....
(Bilder wurden leider nicht so gut, ich versuch die tage bessere zu machen)



Das grössere Problem werden die Flächen aussen rum, aber die werd ich auch gequiltet bekommen... irgendwie *lach*


Muffin oder Cupcake?

Das ist hier die Frage... Es soll ja einen Unterschied machen, ob man Muffins oder Cupcakes macht, aber ich versteh den unterschied nicht wirklich, meine Teige rühre ich alle gleich, es werden auch alle super locker. Vielleicht weiss es einer von euch und kann es erklären...?

Hier meine Muffins, oder doch Cupcakes vom Sonntag. Eine mag keine Creme, als bekam sie Muffins, der Rest bekam Cupcakes :)
mit Nektarinen im Teig und als Deko plus ein Sauere-Sahne-Frosting - mega-lecker *g




24. August 2012

Neues Taschen-Buch


ich war heute zum Patchworkkurs - die Temperaturen sind gefallen und damit herrschen auch wieder Temperaturen zum Nähen *g
Tja, und was musste ich hier entdecken? Ein neues Taschen-Buch - und das ist das 1., das mich direkt überzeugt und ich habs natürlich auch gekauft.

Miriam Dornemann - Meine Ta­sche. Mein De­sign


 

144 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, Maße: 22 x 23 cm, Gebunden
ISBN-10: 3772467768
ISBN-13: 9783772467769










15 Grundmodelle werden gezeigt - von Kosmetiktasche, über Rucksack bis zum Shopper ist alles dabei. 
Die Grundmodelle werden erst mal in einfarbigen Stoff gezeigt, sehr gut erklärt und ein Schnittbogen ist natürlich auch dabei. Danach werden die Taschen in bunten Stoffen und in unterschiedlicher Gestaltung und Materialwahl gezeigt und somit gezeigt wie man gestalterich die Taschen entsprechend verändern kann.  

 Versierte Näherinnen und Hobbyschneider mit schon einiger Taschennäherfahrung finden da vllt nicht unbedingt "Ihre" Tasche, aber für Anfänger für diesen Bereich ist das Buch einfach perfekt - auch ist das Preis-Leistungs-Verhältnis m.M. nach sehr gut. Ich finde das Buch für mich super. Wie gut die Erklärungen und Schnitte sind, werd ich erst nach den ersten Nähversuchen sagen können...

 

19. August 2012

Vogelinvasion

Wenn ich in meinem Urlaub schon nicht zum Nähen komme, muss ich mal zeigen, was bei dieser Affenhitze bei uns im Garten los ist. Der Tisch für die Geierlein ist reichlich gedeckt und sie lassen es sich schmecken... und Fotogtrafieren war dann bei der Hitze auch nicht soooo Anstrengend *lach*

Meisen :





Kleiber:





Schokodrop-Muffin

Morgen geh ich wieder zur Arbeit und ich hab beschlossen, die Kollegen mit ein paar Muffins zu überraschen... heute morgen recht früh hab ich dann schnell ein paar Muffins gebacken.



Ich hab das Grundrezept der Heidelbeermuffins genommen und anstelle der Heidelbeeren Schokodrops zugegeben. Und etwas Sonnentor Flower Power Gewürz-Blüten-Zubereitung - sehr lecker :D

Die Kuvertüre sollte eigentlich schön verlaufen, aber wollte irgendwie nicht... die rosa Kuvertüre ist  eigentlich weisse Kuvertüre, die ich mit Rote Bete-Pulver gefärbt habe - Lebensmittelfarben möchte ich keine verwenden und so hab ich das heute mal getestet.



15. August 2012

Schoko-Cupcakes

Ich hatte heute Freunde zu Besuch und suchte für den Abschluss noch eine leckeren süssen Nachtisch und ich hatte beschlossen ein paar Capcakes zu backen...

Ich hatte als Rezept dieses hier geählt. Allerdings bin ich ja absoluter Nutellaverweigerer und hab den Alnatura Zartbitter Schokoaufstrich genommen. Auch für den Teig nur 100g Zucker und für das Topping 150g.

Ehrlich Leute, die Teile sind der Hammer, der Teig extrem locker fluffig, das Topping mega-lecker - probiert es aus!


Hier nochmal das Rezept, wie ich sie gebacken hab:

Schoko-Cupcakes

Teig:
100g  Zucker
40g weiche Butter
-> schaumig rühren
1 Ei
zugeben
danach kommen
100g Mehl
20g Kakao(keinen Trinkkakao)
120ml Milch
120 Alnatura Zartbitter Schokoaufstrich (gibts z.B. im DM-Markt)
dazu, alles gut verrühren und in eine Muffinform mit Muffinpapierförmchen füllen (oder gefettetes Muffinblech o. ä.)

bei 180°C ca 20min backen

hat bei mir 9 Cupcakes ergeben

Topping:
150g Puderzucker (gesiebt)
80g weiche Butter
80g Alnatura Zartbitter Schokoaufstrich
ggf. etwas Milch (hatte ich weggelassen, würde aber ggf ne kleine Menge mal zugeben, war schon etwas fest)


alles gut verrühren und auf die Cupcakes spritzen - und nach Lust und Laune verzieren.
ich hab u.a. von Biovegan, die Mimosen und Zuckerstreusel benutzt.

12. August 2012

Heidelbeermuffins

Von einer Kollegin hab ich bestimmt vor 2 Jahren schon solche Maßbecher in amerik. Cup-Grösse mitgebracht bekommen - heute hab ich das endlich mal getestet, ich hab noch nie mit "Cups" gebacken...

Muffinteig:
3 Cups Mehl
2 Cups Zucker (kann man evtl. etwas weniger nehmen)
1 Cup Joghurt (ich hatte mit 0,3% Fett)
1 Cup Öl (Rapsöl, hab nur gut 3/4 Cup genommen)
4 Eier
1 P. Backpulver
1 Prise Salz

in den fertig gerührten Teig gab ich dann Heidelbeeren - kann man auch andere Zutaten zugeben.

gebacken hab ich sie bei ca 180°C etwa 25 Minuten


Phal. Mahinhin

So, heute endlich offen und auch bisher namenlos, so weiss ich, dass diese Phalaenopsis Mahinhin heisst :D


10. August 2012

6. August 2012

Phal. Malibu Heir x cornu-cervi

Eine meiner Lieblings-Phalaenopsis - heute ist die Blüte endlich offen :)



Schokoladenkuchen aus der Hexenküche

Für mich der weltbeste Schokoladenkuchen :D

Er ist auch wirklich gaaaanz leicht, nur
180g Mehl
dazu die kleine Menge von
250g Butter
200g Zucker
ist ja auch nicht viel und natürlich brauchen wir noch
6 Eier
ja, und schokoladig solls auch werden, also nur
250g Blockschokolade
und um den Geschmack abzurunden
etwas echte Vanille
und damit das ganze auch schön aufgeht
1 Päckchen Backpulver
also, für eine kleine leichte Nebenmahlzeit durchaus geeignet *g

Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren, die (weiche) Butter nach und nach dazugeben. Zeitgleich die Blockschokolade mit 6 Essl. Wasser schmelzen. Die geschmolzene Schokolade geb ich dann zu den anderen Zutaten, und rühre dann das Mehl und das Backpulver und natürlich etwas Vanille unter. (Der Teig ist recht flüssig)
Den Backofen auf 180°C vorheizen und den Kuchen 45 Minuten backen

Ggf. später mit Kuvertüre bestreichen.
Der Kuchen hält schön lange frisch und kann gut vorgebacken werden :)

Viel Spass beim Ausprobieren!




5. August 2012

Eulentasche :)

für meine 10jährige Großcousine! Ich hoffe, sie gefällt ihr, also, ich muss sagen, ich find sie echt gut - OK, es gibt ein paar schiefe Nähte - naja, perfekt isse nicht *lach*
Die Fronttasche ist mit Reissverschluss *freu*  - da ich bin doch etwas stolz drauf, wenn er auch nicht ganz gerade genäht ist  :)
Innen ginbts wieder mehrere Stecktaschen, 1 grössere mit Kam Snap zu verschliessen.
Der Träger ist wieder aus Gurt, den ich mit einem Multicolorgarn verziert hab. 


und einen passenden Schlüsselanhänger gibts auch dazu :)




3. August 2012

Rosentasche

Ja, schon wieder eine - wird nächste Woche verschenkt :)
Diesmal hab ich Volumenvlies verwendet, gefällt mir auch, nur das Nähen war etwas gewöhnungsbedüftig. Das nächste mal schneide ich das Vlies ohne Nahtzugabe aus und bügel es dann auf den Stoff.
Habe noch eine dieser Rosentasche in Arbeit, die ebenfalls verschenkt wird... 

Schnitt: Tchibo
Stoffe: IKEA (Vlies H630)


2. August 2012

Nähtisch

so langsam wird das ganz so wie ich mir das vorstelle. ich hab nun ein Schubladenschränkchen unter der Arbeitsplatte - seeeeehr praktisch :) - auch auf der anderen Seite hab ich ein kleines Regal als Stütze, das so mir genug Beinfreiheit gibt.
Eine Schneidematte über den kompletten Tisch ist auch sehr praktisch :) - allerdings ist die Skalierung in Inch und nur an der oberen Kante eine cm-Einteilung - OK, da ich das nicht so oft brauche, und ja auch noch eine kleinere Matte mit cm-Einteilung habe, ist das jetzt nicht so tragisch für mich.
Jetzt fehlt nur noch ein kleines Stoff- und Materiallager in Form eines Schrankes... er ist auch schon da, aber noch nicht aufgebaut, das wird wohl auch noch ein paar Tage dauern...



1. August 2012

Die Insel der besonderen Kinder

von Ramsom Riggs

Hörbuch
gelesen von Simon Jäger




Inhalt:
Die Insel. Die Kinder. Das Grauen. Bist Du bereit für dieses Abenteuer? Manche Großväter lesen ihren Enkeln Märchen vor – doch was Jacob von seinem hörte, war etwas ganz, ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der merkwürdige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben – und von den Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Inzwischen ist Jacob ein Teenager und glaubt nicht mehr an die wunderbaren Schauergeschichten. Bis zu jenem Tag, an dem sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt …


 Das Hörbuch hat mich schon etwas angestrengt, die 1. Hälfte war recht spannend und gut zu hören, aber ab der 2. Hälfte flaute das stark ab. Vieles wirkte auch mich konstruiert. Die Charaktere sind oft unausgereift, nur Jacob hat recht viel tiefe und wird gut gezeichnet. Die Grundhandlung ist abgeschlossen und trotzdem bleibt der Schluss offen, da sich eine übergeordnete Handlung gegen Schluss ergibt, so dass eine Fortsetzung zu erwarten ist.
Gegenüber dem Buch fehlt dem Hörbuch die Bilder, die im Buch vorhanden sind und das ganze ein gewisses etwas verleiht. Simon Jäger liest das Hörbuch klasse, ich mag ihn eh als Sprecher sehr gerne.


Ich denke, man hätte mehr draus machen können und vllt wird das nächste Buch besser...