14. August 2013

4 Reihen...

und 2 weitere Einzelreihen sind genäht, aber gestern Abend zwickte mein Magen, da konnte ich unmöglich an der Nähmaschine sitzen und weiternähen... Und in den 4  Reihen fällt nun eine nicht ganz so schöne Stelle auf - da ist ein Block doch etwas schief  *lach - ich schau mal, ob ich da noch was korrigiert bekomme, weiss nicht ob das wirklich an dem schiefen Block liegt... wenn ja und es mich weiter stört, muss ich dann doch den Block noch austauschen... ich weiss aber nicht, ob das wirklich bei der fertig gequilteten Decke noch auffällt.



aber ansonsten bin ich auch nicht ganz untätig...

Ich hab heute wieder Brot gebacken, das no-knead-bread wieder, aber da ich es gerne etwas herzhaftiger habe, heute mit 500g Weizenvollkornmehl, 200g Dinkeldunst und 300g 630er Dinkelmehl - und ich bin begeistert - toll locker ist es geworden und doch etwas sättigender und herzhafter als mit reinem 550er Weizenmehl.



Und etwas Apfelmus hab ich auch noch eingekocht... natürlich ohne Zucker, ich mag dieses übersüsse Apfelmus einfach nicht.

Nur mit dem Fotografieren hatte ich es heute irgendwie nicht - alles in Schieflage heute :D


Und dieses Zitat hat es mir angetan *g


Es ist mir nicht bekannt.. dass irgendwo geschrieben stände:
"Alten Weibern ist es verboten auf Bäume zu klettern.."
(Astrid Lindgren)

Kommentare:

  1. Ich glaube nicht, daß das auffallen wird. Keiner sieht das, außer Du.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Deine Blöcke sehen alle toll aus. Ich denke, Du musst den Block nicht austauschen. Das wird ein ganz toller Quilt!

    Liebe Grüße
    Grit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kristin,

    das Brot sieht toll aus. Gibt es dafür irgendwo das komplette Rezept? Und kannst Du mir bitte sagen, was Dinkeldunst ist? Ich kenne die Bezeichnung so nicht.

    Ich habe zufällig Deinen Blog entdeckt und erfreue mich an Deinen schönen Arbeiten.

    Liebe Grüße,
    Rosefairy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir!
      Dinkeldunst ist feiner als Dinkelgrieß, jedoch nicht so fein wie Mehl.
      Ich bekomme es auch nur ab und zu im Bioladen oder Reformhaus und verwende es bei dem einen oder anderen Brot.

      Das Originalrezept ist von hier:
      http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2006/11/brot_fr_knetfau.html


      lg Kristin

      Löschen

Ganz ❤lichen Dank für den Besuch auf meinen Blog...