14. November 2013

Winterlicher Tischläufer

Neben den Sternenläufer hab ich spontan geplant für meine Mutter einen Winterlichen Tischläufer zu nähen. Gesehen hab ich ihn auf der Sulky-Seite - Anleitung gibts HIER

OK, das 1. Problem waren weisse, creme und hellgraue Stoffe - creme und hellgrau hab ich noch was, aber weiss? OK ich dachte ich löse das über einen Charm Pack mit hellen Stoffen (ich meine, ich hätte so was mal gesehen) und hab mir dann spontan einen Charm-Pack "Bella Solids Snow" bestellt, von dem ich trotz googeln gar nicht so viel gefunden hab... der war auch am nächsten Tag da und ich musste lachen... 42 Quartrate des gleichen cremeweissen Stoffes, nix unterschiedliche creme-weiss-Töne - also hab ich dann erst mal alles zusammengesucht was passen würde und bin dann los schauen was ich noch bekomme...




Das 2. Problem ist die Zeit und meine Mutter nix mitbekommen soll - aber zeit wird geschaufelt und genäht zwischendurch wenn ich weiss, dass sie es nicht mitbekommt... schwierige Kombination aber wird gehen...

Das 3. Problem sind Applikationen - aber andere haben das auch schon erfolgreich hinbekommen, also warum ich eigentlich nicht?
Vliesofix hab ich hier bekommen, schöne passende Stöffchen für die Motive hab ich zu Hause. und wenn es soweit ist wird erst mal mit einem Probestück geübt, werd das vllt dann auch Freitags im Kurs mit Anleitung machen - ist doch ne gute Idee? :D


Bei den grünen weihnachtlichen Sternenläufer ging es auch fleissig weiter. 9 Sterne sind genäht und alle anderen Streifen schon mal zugeschnitten...
Akkordnähen nennt man das *g aber es macht riesig Spass gereade und das ist wichtig :)



Kommentare:

  1. Sieht das schon toll aus, ich liebe ja auch die klassischen Weihnachtsfarben.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Tja, Applikationen. Ich muss gestehen, ich kanns nur klassisch einfach. Eben immer Stickvlies drunter, damit es sich nicht verzieht. Je nach gewünschtem Aussehen entweder

    a) mit Freezer-Paper Vorlage, die "falschrum" auf den Applistoff aufgeklebt wird und wo dann die Kanten (vom größer zugeschnittenen Stoff) umgebügelt werden. Das Teilchen dann mit Blanket- oder Gradstich an der Nähma (oder ich mache es sogar bei kleinen Teilen während des Quiltens...;-) ) festnähen. Oder

    b) den Applistoff genau zuschneiden, mit Sprühkleber auf dem Untergrund fixieren und mit Satinstich (wieder Stickvlies drunter) applizieren.

    Mhh, nun ja. Laber Rhabarber. Du bist ja schon angefangen. Für was hast du dich entschieden?

    lg, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Katharina

      ich hab das Motiv mit Vliesofix auf dem Untergrund fixiert und mit kleinem Zickzackstich angenäht. ich muss jetzt mal schauen was der satinstich ist *lach


      Löschen
    2. Guten Morgen,

      *schäm* ähm ja, ich hätte auch einfach kleinen Zickzack schreiben können. Im englischen wird oft Satin Stitch geschrieben und ich konnte gestern nicht mehr recht denken...;-)

      lg, Katharina

      Löschen

Ganz ❤lichen Dank für den Besuch auf meinen Blog...