23. Januar 2014

FWSQ

So, heute gings weiter und mit der Erkenntnis, dass die Blöcke per Papierschablonen nicht zu meinen anderen passen...
ob, das jetzt Blöcke 6" x 6" sind incl. NZ (aber auch dann sind sie etwas zu klein) oder ob die Ausdrucke nicht zu 100% von der Grösse stimmen, ich weiss es nicht... aber der Block ist gut 1cm kleiner! (inch-Füsschen hab ich benutzt!)
Und dabei ist er so schön... und ob wir das Problem nun gelöst bekommen, keine Ahnung... ansonsten müsste ich alle Blöcke über Papierschablonen nähen, aber es gibt einige Blöcke, da ist es über div. Schneide- und Nähtechniken einfacher... inch-Lineale besitze ich auch nicht... mal schauen, einen grossteil der Blöcke lässt sich so nähen, ggf mit der einen oder anderen Zusatznaht, aber ein paar sehr schöne Blöcke sind dann schon schwierig... testen werde ich, ob es ggf über das vergrössern der Schablonen geht, kurz getestet haben wir das schon, muss aber erst mal Vergrösserungen machen lassen und 1-2 Testblöcke nähen...

So, hier mein Zwergenblöckchen *g



Und dann gabs noch den [10] Bowtie  - den wir aber nicht wie im Buch beschrieben nähten, sonder wie er eigentlich sein sollte (wie ich heute lernte) mit Falttechnik
[10] Bowtie - Farmer's Wife Sampler Quilt




Und dieser einfache Loop hab ich fertig gestrickt und wird bals verschenkt!



Kommentare:

  1. Meine Meinung: Kauf´ Dir doch ein Inch-Lineal, denn Inch werden Dir Dein ganzes PW-Leben lang begegnen und Du willst doch nicht immer und immer wieder von vorne anfangen und umrechnen und grübeln. Sooo teuer sind sie ja nicht und Geburtstag und Weihnachten ist ja auch jedes Jahr.

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das löst in dem Fall auch nicht alle Probleme, denn auch mit einem Inchlineal sind ja nicht alle Blöcke zu zuschneiden - wenn müsste ich alles über die Papierschablonen nähen. Inchangaben gibt es in dem Buch ja auch keine.
      LG Kristin

      Löschen

Ganz ❤lichen Dank für den Besuch auf meinen Blog...