2. Januar 2015

Macarons...

... hab ich nun das 2. mal versucht zu backen... Also, essen konnte ich sie alle, sie schmecken auch fantastisch nur die Optik *gggggg

Die ersten Macarons waren nach einem französischen Rezept - und sagen wir mal, ganz OK, optisch nicht der Knaller, aber trotzdem lecker, denn auch wenn die Optik (noch nicht) stimmt, schmekcen sie doch :)

Da ich aber auch gerne experimentiere und verschiedenes ausprobiere, hab ich als nächstes ein rezept von Ofenkieker getestet und das hat mich schon arg überzeugt, wenn ich auch an dereinen oder anderen Stelle ein paar problemchen hatte, so z.B. beim Mahlen der mandeln mit Puderzucker, da hatte ich wohl bei diesem Verhältnis zu viel Power und Mandel-Puderzucker-Mus hergestellt, das man natürlich nicht mehr vernünftig unter den Eischnee heben konnte. Der Teig war letztendlich zu fets, und da ich immer noch kein Ofenthermometer habe (bzw ein neues, das Alte ist futsch ;( ) vllt auch der Ofen etwas zu heiss. Ein paar sind etwas eingerissen und fast alle haben Mützchen behalten.

aber ich kann euch eins sagen, schmecken tun sie fantastisch!


Die Füllung ist eine Zitronenganach aus
50g Lemon Curd
20g Sahne (ich nehm immer eine Soja-Creme)
-----
-> aufkochen

und 100g Scokolade
----
zerkleinert und dann mit der kochenden Lemon-Sahne übergiessen
und rühren bis die Schoko aufgelöst, danach ca 30min im Kühlschrank kühlen.



1 Kommentar:

  1. die sehen doch gut aus!!
    Ich glaube irgendwo gelesen zu haben das die Risse unwahrscheinlich werden, je länger die Macarons im Vorfeld "ruhen". Ich meine etwas von mindestens 30min bis 1h gehört zu haben.
    was die Mützen betrifft.. ich find´s witzig :)

    AntwortenLöschen

Ganz ❤lichen Dank für den Besuch auf meinen Blog...