31. Juli 2015

Geheiratete

ist ein saarländisches Gericht aus Salzkartoffeln und Mehlklöschen gemischt, drüber kommt geschmorte Zwiebeln, wenn man mag Speck und eine Sahnesosse. Letzteres gabs bei uns nie und ich bevorzuge auch die vegetarische Variante und eine leichte Sosse aus Mandelmilch.

Mengenagaben sind schwierig - ich mach das immer so nach frei Schnautze :)

Festkochende Kartoffeln schälen, vierteln und in Salzwasser kochen

 Während die Kartoffeln kochen bereite ich den Mehlklos-Teig zu. Dazu nehme ich ca 450g Mehl (bei 3-4 Portionen) 2-3 Eier, Mineralwasser, Joghurt oder Magerquark und 1,5 Tl Salz. Joghurz und Quark kann man auch weglassen und dafür mehr Mineralwasser nehmen, aber ich finde die Klöschen mit eindeutig besser. Der Teig sollte nicht zu flüssig sein abere schön weich. Mit einem Teelöffel gebe ich den Teig in kleine Portionen in kochendes Salzwasser. Die Klöschen kommen nach kurzer Zeit nach oben, dort lass ich sie noch kurz ziehen und nehm sie dann mit einem Schaumlöffel raus.


Für die Sosse schneide ich Schalotten und eine kleine Knoblauchzehe klein und dünste diese in etwas Olivenöl an...  Dazu gebe ich dann von meinen eingesalzenem Suppengemüse (wer das nicht hat benutzt Gemüsebrühe), lass das mit andünsten. Etwas Mehl drüberstreuen und unterrühren dann mit Mandelmilch ablöschen und aufkochen lassen - mit Salz (Lavendelsalz :)) , Pfeffer und etwas Muskat würzen.

Die Salzkartoffeln abgiessen und mit den Mehlklöschen in die Sosse geben und Mischen  - fertig.
Eine Schüssel frische Salat dazu - perfekt!






~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

30. Juli 2015

Paris, Paris, Paris...

Gestern haben wir gemeinsam einen Ausflug nach Paris gemacht - Die Anbindung per Bahn ist perfekt dazu. Wir nutzen es blos zu wenig aus, haben uns aber vorgenommen es nächstes Jahr nochmal auszunutzen, vllt mal mit einer Übernachtung um etwas mehr Zeit zu haben.
Per Bahn sind wir von Saarbrücken aus in 1h 50min in Paris - Was will man mehr?

Wir sind aber sehr gemütlich ran gegangen - erst mal muss man das Metro-System verstehen, aber mit ein paar Hilfestellungen von sehr netten Angestellten der Bahn und Metro hatten wir das bald im Griff und spätestens wenn man nach Hause fährt ist es gar kein Problem mehr kreuz und quer durch Paris zu fahren.
Wir sind auch viel einfach durch die Strassen spaziert und haben uns das Treiben etc angeschaut. Auto fahren, da waren wir uns beide einig, wollen wir nie in Paris.

Auch haben wir die teileise überteuerten und auch nicht so tollen Strassen-Cafes bzw Restaurants besucht - unglaubliche 5,40€ kostet eine 3/4 Tasse Kaffe oder 0,5l stilles wasser 5,50€
Das Essen will ich mal unerwähnt lassen, wir sind Abends in Saarbrücken spät noch Essen gegangen und haben mit Getränke und viel mehr und besserem Essen weniger bezahlt als in Paris.
Wenn man nicht weiss wo man Essen gehen kann in Paris ist das echt ein Abenteuer!

Und ein paar Sehenswürdigkeiten haben wir natürlich auch gefunden *g  - warum sonst fährt man nach Paris?
Geplant war, dass wir auf den Eifelturm gehen - aber die irre langen Schlangen vor den Kassen liessen uns schnell die Lust vergehen - die wurden kaum kürzer und wir schätzten die Wartezeit auf locker 1h und mehr - das war es uns echt nicht wert.  Schade...











Ich hatte ja auch überlegt in Paris einen Patchworkladen zu gehen (wie mein Freund schaute, als ich ihm von meiner Idee erzählte, beschreib ich euch besser nicht) - aber das eine Geschäft in der Nähe der Notre Dame ist leider seit 2 Jahren geschlossen und das andere war Abseits unserer Strecken und hätte sehr viel Zeit gekostet dahin zu kommen. Und selbst die Idee eine franz. Patchworkzeitschrift zu kaufen hab ich verworfen, als ich diese durchblätterte. In dieser Ausgabe gabs nur Werke mit Applikationen und diese waren noch nicht mal mein Fall, also warum fast 8€ dafür bezahlen.

heute lassen wir es ruhig angehen, die Fahrt steckt uns noch in den Knochen...



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

28. Juli 2015

Lavendelsalz

heute möchte ich euch mal verraten mit was ich überwiegend salze - OK, kein Nudelwasser etc. aber für alles was ich beim Kochen salze wird eine Mischung aus groben Salz (unbehandelt, ohne Zusatzstoffe) und Lavendel benutzt. Ich liebe es, das Lavendel gibt einen Hauch Geschmack, ohne dass es hervorschmeckt. Die Mischung steht hier in einer Gewüzmühle immer bereit.
Probiert es mal aus, es ist wirklich klasse!

100g grobes unbehandeltes Salzohne Zusätze
ca 1Essl. Lavendel

in eine Salzmühle geben.




~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

20. Juli 2015

schnelle Hexagon-MugRugs

Habt ihr vom Sommer Blog Hop – Tassenuntersetzer gelesen? Ich fand die Idee klasse und hab sie heute mal getestet. Sie sind wirklich sehr schnell genäht und bestimmt auch mal ein schönes Mitbringsel. Ich hab die grössere Variante genäht.


Die passenden Tassen, wie auf dem Blog, hab ich leider nicht, aber ich finds trotzdem gelungen :)

Eine aufwendigere Variante findet man in dem Buch "The New Hexagon" - da werde ich irgendwann auch mal was ausprobieren.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

19. Juli 2015

Frühlingstischläufer - gequiltet

Nachdem die Hitze heute etwas nach gelassen hat, mir es auch derzeit wieder besser geht - ein Ärztemarathon hab ich schon hinter mir und derzeit darf ein Chiropraktiker meinen Rücken richten - OK, ich muss auch einiges dafür tun :) - hab ich heute den Frühlingstischläufer gequiltet... etwas mutiger hab ich zu einem farbintensiven Garn gegriffen, aber farblich gut passend.






Das Binding wird Dunkelgrün - das bringt dann wieder Ruhe rein...


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

5. Juli 2015

Die Windmühlen sind fertig

Der Pinwheel-Quilt ist fertig und wird am 5.7. an seinen neuen Besitzer übergeben.

Das Quilting ist nicht so der Hit, aber das Gesamtbild passt... auch ist er recht schwer geworden durch die Westfalenstoffen und den Flanell als Rückseite - kuschelig ist er aber :) Beim Annähen des Bindings konnte ich das schon ausgiebg testen ;)

Grösse: 134 x 192cm
Material: Westfalenstoffe, Patchworkstoff, handgefärbter Baumwollstoff, Freudenberg P120, Flanell









~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~